Bei internationalen Banktransaktionen werden auf dem Bankbeleg jeweils der Absender und der Empfänger aufgeführt. Ist die Gegenpartei eine juristische Person, wird diese genannt. Die Anonymität von Nummern- oder Alias-Konti, die Überweisungen ohne Angabe des Absenders / Empfängers möglich machten, gibt es nicht mehr.

Überweisungen in EUR und USD gehen über sog. Clearingbanken in Deutschland und den USA. Diese führen heute auch sog. Compliance Checks durch, sprich sie prüfen mit ihren verfügbaren Angaben, ob die Transaktion legal ist oder nicht.

Auslandüberweisungen gehen über das sog. SWIFT-Clearing in Brüssel. Die Daten werden vollumfänglich gespeichert und an die USA übermittelt.

 

Link teilen